Ein Projekt der AWO Mitte-West Thüringen „Individualisierte Musik für Menschen mit Demenz“ 

Das Projekt „Individualisierte Musik für Menschen mit Demenz“ von der AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen e.V. haben wir unterstützt.

Hintergrund

Aufgrund ihrer verminderten Umweltkompetenz sind Menschen mit Demenz mit der Bewältigung eines durchschnittlichen Alltags, der sie mit einer Vielzahl von sensorischen und sozialen Reizen konfrontiert, überfordert. Es ist demzufolge eine ihrer Lebenswelt und ihren Kompetenzen entsprechende „demenzspezifische Normalität“ zu schaffen. Diese integriert alle Lebensaspekte der Betroffenen: ihre Bedürfnisse, Verhaltensweisen und biografischen Informationen. Auch die Atmosphäre und Gestaltung der Räumlichkeiten sowie Umgebungsgeräusche/Musik haben einen entscheidenden Einfluss auf das Erleben der Menschen mit Demenz.

Das regelmäßige Hören von persönlich bedeutsamer Musik kann zu einem außergewöhnlich positiven Erlebnis bei Menschen mit Demenz führen. Im Mai 2023 stellte Dr. Lisette Weise, Mitarbeiterin der Universität Jena, die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Studie zum Thema Lieblingsmusik im Rahmen von zwei Fachfortbildungstagen den Betreuungskräften aus unseren (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen vor.

Für Pflegebedürftige mit Demenz eröffnet das Anhören ihrer persönlichen Lieblingsmusik einen Zugang zu Erinnerungen, die mit positiven Emotionen, Aktivität und Zufriedenheit verknüpft sind. Regelmäßiges Musikhören konnte in der Jenaer Studie nachweislich zu weniger herausfordernden Verhaltensweisen und gleichzeitig zu höherer Partizipation im Pflegealltag führen.

Ziel und Zielgruppe

Mit der Schaffung der technischen Voraussetzungen (Mp3 Player, Kopfhörer) könnten wir die praktische Umsetzung von individualisierten Musikangeboten in einem neuen Betreuungsangebot für die uns anvertrauten Menschen realisieren. Die Zielgruppe umfasst ca. 10 Bewohner*innen je stationärer Einrichtung von der AWO-Herzregion in Thüringen.

Kosten

Für eine erste „Grundausstattung“ benötigen wir für die drei stationären Einrichtungen der AWO-Herzregion in Thüringen 

30 Mp3 Player in Höhe von 50 Euro 

30 Kopfhörer in Höhe von ca. 15 Euro.

Dies macht einen Gesamtbetrag von 2000 Euro aus.

Der Eigenanteil der AWO-Herzregion in Thüringen besteht im Einrichten einer Datenbank (iTunes-Konto) und dem Kauf der Lieder für die Zielgruppe.

Ausblick

Musik ist etwas, was für jeden zugänglich ist und Herzen öffnet.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Vorhaben unterstützen und wir schon bald in Pflegeeinrichtungen derAWO-Herzregion in Thüringen das neue Musikangebot für die Bewohner*innen etablieren können. Gern geben wir unsere Erfahrungen an andere Einrichtungen und Träger weiter, um über das Thema Demenz auch zukünftig weiter in Austausch zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert